You are currently viewing Wie setze ich Hashtags bei Social Media ein?
Credit: Jan Baborak

Wie setze ich Hashtags bei Social Media ein?

  • Beitrags-Kommentare:2 Kommentare

Wie setze ich Hashtags bei Social Media ein?

Wie setze ich Hashtags bei Social Media ein? So ganz in Stein gemeisselte Regeln gibt es nicht. Aber folgende Tipps erleichtern dir den Umgang mit der mysteriösen Raute.

Kennst du das? Völlig verloren kämpfst du dich durch den Hashtag-Dschungel unter einem Instagram-Post. Du verstehst überhaupt nicht, weshalb jetzt hier #Love neben #Icecream steht? Darum gehts:

 

#definition

 

Einfach gesagt ist ein Hashtag ein Schlagwort, das mit dem Rautezeichen gekennzeichnet wird. Diese Schlagwörter können Nutzer:innen auf Plattformen wie Facebook, Twitter oder Instagram suchen. 

 

#wasfürwas?

 

Hashtags sollen deinen Posts Kontext verleihen und sie kategorisieren. Manchen User:innen gelingt das gut, anderen überhaupt nicht. 

Hashtags sollen dir auch helfen, deine Zielgruppe einfach zu erreichen. Leute, die zum Beispiel den Hashtag #vegan abonniert haben, sehen deinen Post, wenn du diesen Hashtag daruntersetzt. Diese Art von Hashtags machen auch Sinn, wenn du eine örtlich begrenzte Community erreichen möchtest. Falls dein Unternehmen in Kleinbasel ist, kannst du mit dem entsprechenden Community-Hashtag #Kleinbasel die Kleinbasler:innen auf dich aufmerksam machen.

 

#Branding

Du kannst Hashtags auch verwenden, um deine Marke aufzubauen. Veranstaltest du beispielsweise einen Wettbewerb auf Social Media, kannst du diesen mit einem Kampagnen-Hashtag versehen und deine Follower dazu anzuregen, auf ihren Posts dasselbe zu tun. Erfolgreich unter den Kampagnen-Hashtags war beispielweise Coca-Cola mit dem Hashtag #ShareACoke.

 

#Events

Organisierst du einen Anlass, lohnt es sich, einen Event-Hashtag zu erstellen. So kann dein Event auf den sozialen Netzwerken gefunden und gesehen werden.

Vielleicht bist du vor Kurzem auf ein #blm gestossen. Dieser Trending-Hashtag steht für die Black Lives Matter Bewegung, die sich gegen rassistisch motivierte Gewalt einsetzt.

 

Jetzt weisst du welche Hashtags, zu welchem Zweck existieren. Du musst sie nur noch richtig einsetzen.

 

#woundwie?

 

Überlege dir, was deine Posts aussagen sollen und setze dementsprechend Hashtags ein. Achte darauf, dass du Hashtags mit mittlerer Relevanz verwendest. So gehen deine Posts weder unter, noch sind sie irrelevant. Oder werde kreativ und erfinde selbst Hashtags.

 

#woundwieviele?

 

Jeder Social-Media-Kanal hat seine eigenen Hashtag-Regeln und Eigenarten. Hier ein paar Tipps zu unterschiedlichen Plattformen:

 

#Twitter

Twitter empfiehlt dir ein bis zwei Hashtags zu verwenden, um deinem Post Kontext zu verleihen. Analysen bringen aber hervor, dass Tweets mit vier Hashtags die grösste Reichweite haben. Also ausprobieren und schauen, was dabei rauskommt.

 

#LinkedIn

Bei LinkedIn solltest du Hashtags verwenden, welche deine Expertise oder Marke bekanntmachen. Das Berufsnetzwerk empfiehlt, maximal fünf Hashtags zu verwenden.  

 

#Facebook

Facebook war lange Zeit nicht wirklich Hashtag orientiert. Das hat sich jetzt aber geändert. Das Netzwerk schlägt dir Hashtags vor und du kannst auch nach den geeigneten suchen. Aber denke daran: Auch hier gilt, nicht übertreiben. 

 

#Instagram

Anders ist es bei Instagram. Zwar empfiehlt dir die Plattform, drei bis fünf Hashtags zu verwenden. Analysen zeigen aber, dass Posts mit bis zu 30 Hashtags die grösste Reichweite haben.

 

So, das war also unser Spaziergang durch den Hashtag-Dschungel. Er ist zwar immer noch dicht bewachsen, aber vielleicht hat er sich für dich nun etwas gelichtet.

Du hast keine Lust, dich mit Hashtags zu beschäftigen, willst aber via Social Media ganz viele Leute erreichen? Dann reicht ein Mail an uns und wir finden die richtigen Hashtags für deinen grossartigen Auftritt bei Instagram, LinkedIn und Co. 

 

 

#Herzlich, dein #TextairTeam

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Heinz

    Hallo Benedikt,
    Noch was historischer – Hashtag gab es früher noch nicht – das war bei uns der Gartenhag 🙂
    Und das at (@) war der Affenschwanz und noch früher das Pfüh
    Hihi
    Gruss
    Heinz

    1. TextairBasel

      Genau! An die Bezeichnungen Gartenhag und Affenschwanz kann ich mich auch noch erinnern.😊

Schreibe einen Kommentar