Eddie Van Halen – Nachruf eines Fans

Der Song «Jump» ist für mich schon lange gestorben. Und jetzt ist auch sein Erfinder Eddie Van Halen tot. Ein Nachruf auf den sympathischsten Rockstar ever.

Ich gebs zu: Eddie Van Halen hat mich als Person nie interessiert. Aber, was der Gitarrist mit seinen Fingern machte, schon. Gerade kurz nachdem ich selbst anfing, Gitarre zu spielen, habe ich auch die Band Van Halen entdeckt. Krass, diese Licks, dachte ich, und versuchte gar nicht erst, die Melodien nachzuspielen. Ist er nicht auch Erfinder des Tappings? Vielleicht. Allein das ist ein Nachruf würdig. Jedenfalls sang ich lieber die eingängigen Refrains mit. Mein Favorit bis heute: «Top Of The World» aus dem 1991er-Album «For Unlawful Carnal Knowledge».

Snowboard-Song fürs Teenager-Ich

«Top Of World» war früher als 16-jähriger Teenie mein Snowboard-Song. Vor dem Start beim Drehrestaurant Allalin auf 3500 m ü. M. in Saas-Fee hiess es Kopfhörer rein und Walkman an. Welcher Song ist da passender als «Top Of The World»? Eben. Natürlich lief in der Folge meine Van-Halen-Playlist. Fehlen durften da auch nicht «Why Can’t This Be Love», um Liebeskummer zu verarbeiten und paradoxerweise «Summer Nights» vom 1986er-Album «5150».

Sammy Hager cooler als David Lee Roth

«Jump» oder «Panama» – die beiden grössten Hits von Van Halen – schafften es nie in meine Playlist. Wer Fan ist, weiss: Beim beschränkten Platz auf der Kassette reicht es einfach nicht für diese beiden Hits. Und jetzt verärgere ich vielleicht andere Fans mit folgender Aussage: Sammy Hagar war einfach der coolere Sänger als David Lee Roth.

Wie gesagt: Eddie Van Halen als Person interessierte mich früher nicht so. Aber heute muss ich sagen: Mit seiner Dauerwelle, dem breiten Lachen und dem seit den 90ern schlichten Look mit T-Shirt und Jeans gehört er für mich zu den sympathischsten Rockstars ever. Aus Bling-Bling machte sich der Gitarrist nichts. Wohl war ihm schon früher bewusst, dass 100 Millionen Vermögen am Schluss keinen Rappen mehr wert sind, wenn man den Kampf gegen Krebs verliert. Rest in Peace, Eddie. Schade, dass du so früh von uns gegangen bist.

Schreibe einen Kommentar