«Punks» von Hainan: Ist das Chinesisch oder was?

«Punks» von Hainan: Ist das Chinesisch oder was?

Ich gebe es zu: Eigentlich stehe ich nicht so auf Trap. Aber Hainan haben mich mit ihrem «Punks» auf der Welle in Richtung Wochenende voll erwischt. Der Track hat einen schönen Flow. Abtauchen in den Sound – und los gehts!

«Mir bewege üs – wie losi Banknote im ne Wirbelwind» – ein bisschen Poesie im Refrain, das gefällt mir. Und danach? Keine Ahnung. «Probiere Punks zmache, wod mi wiederfindsch», singt der Typ da. Oder doch nicht? Hm? Das Genuschel verstehe ich einfach nicht. Mal weiterhören und schauen was kommt, denke ich mir und versuche mich besser zu konzentrieren. «Ich bi uff dr Suechi nach dir», das verstehe ich. Und dann: «Du bisch schnäller als e Diamant?» Hä? Ich gebs auf. Ich sag mal bös: Ist ja auch egal, der Song hat jedenfalls der richtige Flow fürs Weekend. Und sind wir mal ehrlich: Bei den englischsprachigen Texten versteht man ja auch nicht alles. Aber das Wichtige bekommt man mit.

Hainan kommen aus China. Oder doch nicht?

Aber wer sind Hainan eigentlich? Googlet man den Namen, kommt als erstes Resultat ein Wikipedia-Eintrag: «Hainan ist eine chinesische Inselprovinz, in der sich der südlichste Punkt des Landes befindet.» Ahaaaa. Dann google ich halt «Hainan Band». Wieder Wikipedia: «Der Hainan-Hase (Lepus hainanus) ist eine Säugetierart aus der Gattung der Echten Hasen.» Mann, und was ist mit der Band?

Bei der Bildersuche kommt endlich das Single-Cover: Hainan, «Punks». Radio 3Fach klärt auf. «Die Schweiz ist um eine elegante Mundart Band reicher. Das Duo Hainan kommt aus Bern und Zürich und veröffentlichte Ende letzte Woche ihre erste Single ‘Punks’.» Was folgt, klingt auch nach Wikipedia. Das passt doch irgendwie. «Die erste Single ist ein Popsong mit ordentlichen Trap-Beats. Teilweise tauchen Elemente auf, wie man es sich beispielsweise von Künstlern wie Jai Paul gewohnt ist. Die Auto-tune Stimme und der Text entsprechen dem momentan so oft gelebten Life-Style.»

Jetzt wissen wirs. Aber den Text habe ich immer noch nicht komplett verstanden. Egal, «Punks» ist unser Schweizer Song des Monats. Unbedingt reinhören. Die Jungs werden mal gross. Und du kannst dann sagen: Ich hab es immer gewusst.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Menü schließen