Was du von Emma Schweiger lernen kannst

Was du von Emma Schweiger lernen kannst

Heute wird Emma Schweiger 16 Jahre alt. Herzliche Gratulation. Die jüngste Tochter von Til Schweiger kennen wir als herziges Mädchen aus dem Film «Keinohrhasen» aus dem Jahr 2007. Doch was ist aus der kleinen Schauspielerin mit den Kulleraugen geworden?

Sie ist drangeblieben. Auf «Keinohrhasen» folgten Rollen in «Zweiohrküken», «Honig im Kopf» und zuletzt «Conni & Co. 2 – Das Geheimnis des T-Rex». Gut, zwei von diesen drei Filmen hat Til Schweiger gemacht. Kein Wunder also, kann man jetzt sagen. Aber der dritte Streifen ist nicht von Papa. Heisst doch, dass es Emma geschafft hat, als Schauspielerin zu überzeugen. Allein wegen dem Namen Schweiger wird man schliesslich nicht gebucht. Geschickt eingefädelt, von Vitamin-B profitiert und gut gearbeitet. Mal ehrlich: Du würdest es doch auch nicht anders machen!

Emmas zweiter Vorname lautet Tiger

Auch in Sachen Kommunikation hat sich die 16-Jährige etwas überlegt. Bevor irgendwelche Gerüchte aufkommen, plaudert sie lieber aus dem Nähkästchen und verrät die Details, die ihre Fans wissen wollen. Also fragt mich einfach, lautete der Aufruf auf Instagram. Ihr zweiter Vorname lautet Tiger. Ist Emma Single? Ja.

Wo wohnt sie zurzeit? In Malibu. Was macht sie so neben dem Schauspielern? Sie geht zur Schule. Ist ja klar. Und sie kümmert sich als Babysitterin um kleine Kinder.

Im Dezember will sie Autofahren lernen. Vor Kurzem hat sie sich ein Piercing stechen lassen. Sieht man ja auf dem Bild. Alles klar?

 Emma Schweiger stellt sich den Fragen ihrer Fans.
Emma Schweiger stellt sich den Fragen ihrer Fans.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen