Kick se ball: Hier kommen die Schweizer WM-Songs

Kick se ball: Hier kommen die Schweizer WM-Songs

Was für ein WM-Auftakt: Russland bodigt Saudi-Arabien mit 5:0. Ausserhalb des WM-Rankings ist in der Schweiz schon vor Wochen der Kampf um die beste WM-Hymne entfacht. Wir haben die Songs unter die Lupe genommen. Welcher ist WM-tauglich und welcher nicht? Hört her …

 

1. DJ Antoine feat. Karl Wolf & Fito Blanko – «Ole Ole» – der offizielle WM-Song

Der Ryhthmus ist ziemlich beliebig, der Text auch. Ein Siegersong? Es goht eso. Wir haben gedacht, DJ Antoine könnte das besser. Seine Auftraggeber wohl auch.
Gesamtnote: 3

 

2. Damian Lynn – «Feel The Heat» – der offizielle SRF3-WM-Song

Aha. Ein offizieller WM-Song hat offenbar nicht gereicht. Damians Song ist zwar cool und groovt. Aber ein WM-Song ist das nicht. Zu schleppend ist der Beat. Da schläft der Stürmer ein, wenn er ein Tor schiessen muss.
Gesamtnote: 4

 

3. Irina Beller – «Kick the Ball, Davai Davai»

Was? Irina Beller singt jetzt auch noch? «Kick se ball, kick se ball» – das tönt ja lustig. Und sogar besser als der Rapper, der nachher kommt. Oje…ist der Schweizer Akzent wirklich gewollt? Hoffen wirs! Auch amüsant: Bei 0:49 kommt eine «Final Countdown»-Melodie.
Gesamtnote: 2 plus Extrajoker. Weil der Song einfach eine richtige Lachnummer ist. Und Irina schliesslich aus der Westukraine stammt.

 

4. Gjon Bisaku – «Olé»

Ah, nochmals oleee – einfach anders. Die Melodie ist eingängig. Der Groove ist ok. Bisschen ESC-mässig das Ganze. Die 20-Minuten-Leser haben gesagt: Daumen hoch. Wir finden: Setzt die Fahnen auf Halbmast.
Gesamtnote: 4

 

5. Schteibock – «Liebesgrüess us Moskau»

Schteibock heisst der andere Sieger beim 20-Minuten-Voting. Genau: Es haben zwei gewonnen. Die Nummer erinnert ein wenig an Bligg. Das ist voll ok. Und die Mani-Matter-Referenz auch. Der Song versprüht gute Laune.
Gesamtnote: 5

 

6. Distraster feat. Börni – «Bier für eusi Champions»

Erstens: Börni und ihre Truppe bringen es auf den Punkt. Nebst dem runden Leder steht das kühle Blonde bei der WM im Vordergrund. Zweitens: Definitiv ein Gutelaunesong. Guter Ansatz. Die Umsetzung hätte origineller sein können.
Gesamtnote: 4-5

 

7. Kama Gio – «Bringäd üüs dä Pokal»

Heieiei, da ist wirklich Hopfen und Malz verloren. Hoffentlich war das Motto: Komm, wir machen einen Song und dann nie mehr. Aber hört selbst. 
Gesamtnote: Nagel. Sorry.

 

8. Mürg ft. DJ Cut-EFX – «Favoriteschreck»

Gut, es gibt schlechtere Schweizer Hip-Hop-Tracks. Aber auch hier gilt: Ein WM-Song ist das nicht. Vielleicht als Pausennummer irgendwo im 7. Stock in der Agglo taugt er was.
Gesamtnote: 4

Hast du auch noch einen Schweizer WM-Song entdeckt? Dann schreib den Titel in die Kommentare. Wir sind gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen