Was bedeutet UX Writing?

Was bedeutet UX Writing?

Apple, YouTube, Netflix oder Google: Sie alle suchen bei Jobausschreibungen immer wieder nach sogenannten UX Writers. Aber:

Was bedeutet UX Writing bzw. User Experience Writing überhaupt?

Ein UX Writer gestaltet die Konversation zwischen Produkten und ihren Benutzern. Er schreibt die Sätze, die uns anleiten, mit Programmen zu interagieren. Diese Sprache soll einfach verständlich und menschlich sein. Was ist daran besonders? Sprache muss doch immer einfach verständlich und menschlich sein! 

Wie unterscheidet sich UX Writing von anderen Schreibstilen?

UX Writing ist eine spezielle Form des Schreibens. Weil dieser Schreibstil im Kontext von Software zur Anwendung kommt, werden Texter dabei ziemlich herausgefordert. Die Kunst ist, mit wenig Worten ganz viel Sinn zu vermitteln. Etwa so wie in der Poesie. Kurze Gedichte mit Tiefgang sozusagen. UX Writing hat die Aufgabe, den Usern und den Unternehmen zu helfen, ihre Ziele zu erreichen. Zudem müssen die Wörter und Sätze leicht übersetzbar sein, um sprachliche, geografische und kulturelle Grenzen zu überwinden. Und ganz wichtig: immer schön nett bleiben.

Genug Theorie. Jetzt kommen die Beispiele. Auch beim UX Writing gilt: Der Ton macht die Musik. 

Beim Fahrdienst Lyft Line heisst es bei der Bestellung im Befehlston: «Bestätige die Anzahl der Passagiere.» uberPOOl fragt freundlich: «Wie viele Sitze brauchst du?» Das ist menschlicher.

 Wer kommuniziert wie? Vergleich zwischen den Fahrdiensten Lyft Line und uberPOOL.
Wer kommuniziert wie? Vergleich zwischen den Fahrdiensten Lyft Line und uberPOOL.

Auch MailChimp ist vorbildlich. Bevor der Newsletter rausgeht, gibts ein paar motivierende Worte an die Person, die ihr Schreiben vielleicht gerade an 1000 Leute verschickt hat.

Und falls es Probleme gibt, entschuldigt sich MailChimp und bietet Hilfe an, statt Forderungen zu stellen. Das schafft Sympathie.

Manche Leute haben Mühe mit dem Älterwerden. Tumblr reagiert da mit einem kleinen, aber wichtigen Detail. Aus «alt» wird ab 30 einfach «jung».

Brauchst auch du jemanden, der für dich den richtigen Ton findet? Dann melde dich via hallo@textair.ch. Wir freuen uns, von dir zu hören!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen